Anbieter

Anbieter von Umweltbildung in Niederbayern

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster Passau
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster
Die Försterinnen und Förster unseres Amtes bieten nach Vereinbarung Waldführungen für Schulklassen und auch andere interessierte Gruppen in ihrem Zuständigkeitsbereich (siehe unter www.forst.bayern.de). Jedes Frühjahr richten wir u.a. die Waldjugendspiele für 3. Schulklassen aus.
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster
Richard Parzefall
Hochstraße 16
94032 Passau
Telefon: 0851/955 89-17
Fax: 0851/95589-20
Angela Marmor - Kräuterpädagogin Mallersdorf-Pfaffenberg
Angela Marmor - Kräuterpädagogin
"Willkommen im Reich der wilden Kräuter"
-Themenbezogene Kräuterführungen,
auf Wunsch mit Koch-Event oder Gaumenschmaus
-Spezielle (erlebnispädagogische) Angebote für Schulen, Kindergärten und Gruppen
-Vorträge für Vereine und Gruppen mit/ohne kulinarischen Kostproben
-Wildkräuterküche
-Brotbackkurse (Natursauerteig/im traditionellen Steinbackofen)
weitere Angebote auf Anfrage
Angela Marmor - Kräuterpädagogin
Angela Marmor
Bonifaz-Stöckl-Str. 7
84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
Telefon: 08772/915309
Fax: 08772/915311
Biohof "Beim Schuster" Kirchberg im Wald
Biohof "Beim Schuster"
- Biohof mit Hofführungen (Demonstationsbetrieb für den ökologischen Landbau, - Besonders artgerechte Bioschweinehaltung auf der Weide - Kleinere Naturkundliche Führungen evtl. mit Tieren (Lamas)
Themenschwerpunkte: Ökologischer Landbau, Landschaftspflege
Biohof "Beim Schuster"
Max und Ludwig Scherm
Höllmannsried 41
94259 Kirchberg im Wald
Telefon: 09927/240
DachsTage - Naturerlebnisse Freising
DachsTage - Naturerlebnisse
Mit abwechslungsreichen und kreativen Angeboten entführt DachsTage sie in die Natur. Egal ob Sie einen Kindergeburtstag, einen Schulklassenausflug oder eine Firmenfeier mit Naturbezug planen DachsTage stellt Ihnen ein individuelles Programm zusammen und sorgt so für unvergessliche Erlebnisse vor der eigenen Haustüre. Denn DachsTage sind Naturtage.
DachsTage - Naturerlebnisse
Clara Dachs
Hittostraße 6a
85354 Freising
Telefon: 08161/ 4921372
Freilichtmueseum Massing Massing
Freilichtmueseum Massing
Natur entdecken und erleben im Museum Projekt Kulturgeschichtlicher Naturerfahrungsraum - Bauerngärten, Kreislehrgarten mit Streuobstanlage alter und gefährdeter Sorten, Hecken, Wildkräuter, Ruderalvegetation, Artenhilfsprojekt Ackerwildkräuter, alte Haustierrassen, ökologische, extensive Bewirtschaftung der Felder und Wiesen. - Neu angelegter, interaktiver Naturerlebnispfad zu 4 Themen mit ca. 100 Erlebnistafeln, Nasenkino, Tastkästen, Heckenlabyrinthe und Heckenbeobachtungsturm. Themen: Lebensraum Hecke, Kräuter rund um den Hof (Rudealflur), Heilpflanzen, Ackerwildkräuter, Lebensraum Wiese, Vermittlung von Artenkenntnissen, Alte Haustierrassen, Leben und Arbeiten wie früher. Schwerpunkt: Schulklassen/ alle Museumsbesucher werden an Umweltthemen herangeführt. Artenkenntnis wird vermittelt Themenorientierte interaktive Naturerkundungen: - 5 pädagogisch aufbereiteten Rallyes mit entsprechenden Erkundungsbögen zum selbständigen, handlungs- und erlebnisorientierten Erforschen. Ideal: -Kombination mit Betreuungsangeboten durch Umwelt- Museums-und Kräuterpädagogen, Natur- und Landschaftsführer: geführte Wanderungen und Workshops zu allen Themengebieten - Kombination mit Angeboten im Rahmen des ökologischen Landbaus im Museum: z.B. Brot backen und Buttern. Außerdem: Übernachten im Hirtenhäus - Schlafen im Heu und vieles mehr....
Freilichtmueseum Massing
Herr Lichtnecker, Robert Beringer, Lisa Fleischmann
Steinbüchl 5
84323 Massing
Telefon: 08724-96030
Fax: 08724-960366
Haus am Strom Untergriesbach - Jochenstein
Haus am Strom
Gute 20 Kilometer flussabwärts von Passau liegt tief im beeindruckenden Donautal das Haus am Strom.
Erlebnisorientierte Veranstaltungen und Führungen kombiniert mit der interaktiven Ausstellung und der Gastronomiebereich für den Genuss stellen das ganzheitliche Konzept für das Haus am Strom dar.
Die neue Erlebnisausstellung im Haus am Strom ermöglicht einen fröhlichen und unbeschwerten Umgang mit wichtigen Themen des Passauer Donautals: Natur, Energie und Wasser. So bezieht sie das Bedürfnis nach Unterhaltung und Aktivität ein und findet auch Raum für die stillen Töne. Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet. Gleich vor der Haustür finden Sie das Donaukraftwerk Jochenstein, das größte Laufwasserkraftwerk Deutschlands. Eingebettet ist alles in die wunderbare Natur des Donautals, wo die Gebietsbetreuung unterhaltsame und fachkundige Führungen anbietet.
Themenschwerpunkte: Donau, Natur, Energie, Wasser, Europa
Haus am Strom
Ralf Braun-Reichert
Am Kraftwerk 4
94107 Untergriesbach - Jochenstein
Telefon: 08591/912890
Fax: 08591/912891
Infohaus Isarmündung Moos
Infohaus Isarmündung
Sie können sich im "Infohaus Isarmündung" und in den Außenanlagen von der Vielfalt einer Flusslandschaft mit ihren typischen seltenen Pflanzen und Tieren faszinieren lassen. Auf rund 250 m² Ausstellungsfläche werden die Lebensräume des Isarmündungsgebietes und ihre Entstehung dargestellt. Auf ca. 7,7 ha Freigelände werden die Lebensbereiche der Aue dargestellt. Den landschftlichen Rahmen hierfür bilden bereits bestehende Weidengehölze. Neu angelegt wurde ein geschwungenes Fließgewässer mit naturbelassenen Ufern. Von einer Holzplattform aus kann seit 2005 eine größere Auerochsenherde auf den weitläufigen Landkreisflächen beobachtet werden.
Infohaus Isarmündung
Franz Schöllhorn und Thomas Schoger-Ohnweiler
Maxmühle 3
94554 Moos
Telefon: 09938/919098
Fax: 09938/919134
Infozentrum Europareservat Unterer Inn, Ering Ering am Inn
Infozentrum Europareservat Unterer Inn, Ering Infozentrum Europareservat Unterer Inn, Ering
Informationszentrum für Besucher des Vogelschutzgebietes Europareservat Unterer Inn zwischen Haiming und Neuhaus am Inn mit Führungen zum Europareservat, ständiger Ausstellung und vielfältige Möglichkeiten der Umweltbildung für Schulklassen.
Infozentrum Europareservat Unterer Inn, Ering
Andrea Bruckmeier
Innwerkstraße 15
94140 Ering am Inn
Telefon: 08573/1360
Fax: 08573/969560
Jugendbildungsstätte Windberg Windberg
Jugendbildungsstätte Windberg
Die Jugendbildungsstätte Windberg ist ein Seminar- und Tagungshaus mit Übernachtung, Verpflegung und Seminarräumen inkl. sehr abwechslungsreichem Naturgelände. Sie können hier Ihre eigenen Veranstaltung mit eigenen Referent/innen durchführen und dabei Gelände, Equipment sowie Umweltbildungsmaterialien der Jugendbildungsstätte nutzen. Wie bieten Ihnen auch pädagogische Unterstützung an. Starten Sie über unsere Homepage eine Online-Buchungsanfrage oder rufen Sie uns einfach an. 09422 824-200.

Mehrtägige Naturerlebnissemniare für Jugendliche, Kinder und Erwachsene, Fortbildungen sowie weitere Veranstaltungen im Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" bieten wir Ihnen - neben anderen Seminarangeboten - als Komplett-Paket an. Dabei ist die handlungsorientierte und erlebnispädagogische Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung ein wichtiger Schwerpunkt. Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin und Ihr Wunschthema! Wir erstellen Ihnen ein Angebot!

Einzelne Veranstaltungen für bestimmte Zielgruppen finden Sie in unserer Homepage unter "Seminare".
Themenschwerpunkte: 3-tägige Naturerlebnistage für 2.-7. Klasse (Wald, Wiese/Insekten, Gewässer); Fortbildungen, BNE-Veranstaltungen im Rahmen von Jahresprojekten für verschiedene Zielgruppen
Jugendbildungsstätte Windberg
Franz-Xaver Geiger, fr. Felix Biebl OPraem
Pfarrplatz 22
94336 Windberg
Telefon: 09422 824-200
Fax: 09422 824-123
Landkreis Landshut Landshut
Mehrere Naturerfahrungsräume in der freien Natur an kleinen Bächen und an der Isar: Landhut, Eisstadion (Isar) Eching (Echinger Stausee) Vilsbiburg (Rettenbach) Furth-Schatzhofen (Further Bach) Geisenhausen (Fimbach)
Landkreis Landshut
Carolin Seethaler
Veldener Str. 15
84036 Landshut
Telefon: 0871/408-3133
Fax: 0871/408-16-3133
Landschaftspflegeverein VöF e.V. Kehlheim
Landschaftspflegeverein VöF e.V.
Landschaftspflegeverein VöF e.V.
Franziska Jäger
Donaupark 13
93309 Kehlheim
Telefon: 09441/207332
Fax: 09441/207339
Landshuter Umweltzentrum e. V. Landshut
Der gemeinnützige Verein ist Veranstalter der jährlichen Landshuter Umweltmesse.
Themenschwerpunkte: Energieberatung, Energieeinsparung, Baubiologische Beratung, Schadstoffmessung, Gesundheitsberatung, Allergieberatung (Lebensmittel), Verbraucherschutz, baubiologische Produkte, jährl. Umweltpreis, Landshuter Umweltmesse
Landshuter Umweltzentrum e. V.
Rudolf Schnur
Neckarplatz 4a
84036 Landshut
Telefon: 0871 9745555
Fax: 0871 9745555
LBV-Umweltstation Straubing Straubing
LBV-Umweltstation Straubing
Die staatlich anerkannte LBV-Umweltstation Straubing, die für ihre überzeugende Arbeit mit dem Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ des Bayerischen Umweltministeriums ausgezeichnet wurde, bietet ein vielfältiges Programm für Schulen, Kindergärten und andere Gruppen, Fortbildungen für Lehrer und Erzieher, Kindergeburtstage sowie regelmäßige offene Angebote für Kinder im Grundschulalter.

Bei spannenden und informativen Exkursionen in verschiedene Lebensräume wie Wald, Wasser, Wiese oder Hecke steht immer das eigenständige Lernen der Kinder im Mittelpunkt. Dabei werden ökologische Zusammenhänge altersgerecht erarbeitet und durch das Erschließen der bearbeiteten Themen aus unterschiedlichen Richtungen (naturwissenschaftlich, gestalterisch, spielerisch, sinnlich-emotional) verschiedene Kompetenzen besser gefördert und Inhalte effektiver verankert.

Die Umweltbildungsarbeit des LBV basiert auf dem Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert, das 1992 in Rio de Janeiro von 180 Staaten verabschiedet wurde. Diese Agenda 21 soll Kindern und Jugendlichen Kompetenzen vermitteln, die ihnen dabei helfen, ihr eigenes Leben und ihre Mitwelt zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten.
LBV-Umweltstation Straubing
Christiane Baumann
Bahnhofstr. 10
94315 Straubing
Telefon: 09421-9892810
Fax: 09421-9892815
Lebenskraft Bauer Neufahrn
Lebenskraft Bauer
Lebenskraft Bauer
Marianne Bauer
Gämelkofen 2
84088 Neufahrn
Telefon: 08773/707851
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald Grafenau
Der Nationalpark Bayerischer Wald ist Deutschlands ältester Nationalpark. Hier wurde das Motto „Natur Natur sein lassen” geboren. Er ist Lebensraum für eine eindrucksvolle Vielfalt an Tieren und Pflanzen und wichtiger Rückzugsort für seltene Arten.
Den Nationalpark kennen lernen, heißt, die Dynamik der Natur erleben. Beobachten Sie, wie eine Landschaft sich ohne menschliches Zutun immer wieder verändert und ständig neue, faszinierende Waldbilder hervorbringt, im Großen wie im Kleinen.
Gehen Sie auf Tour und lassen Sie diese Natur auf sich wirken. Ob wandernd, mit dem Rad, mit Schneeschuhen oder Ski, unsere Waldführer und Ranger begleiten Sie gerne.
Themenschwerpunkte: Umweltbildung, Naturtourismus
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Lukas Laux, Leiter Umweltbildung
Freyunger Str. 2
94481 Grafenau
Telefon: 08552 9600134
Fax: 08552 9600 100
Naturpark Bayerischer Wald e.V. Zwiesel
Naturpark Bayerischer Wald e.V.
Der Naturpark Bayer.Wald e.V. erstreckt sich vom Donautal bis zum Großen Arber. Im Jahr 1967 gegründet, ist er heute Heimat für ca. 290.000 Menschen, die sich auf 89 Städte und Gemeinden in den vier Landkreisen Straubing-Bogen, Deggendorf, Regen und Freyung-Grafenau aufteilen. Das Ziel des Naturparks ist es, diese Landschaft in ihrer Eigenart, Vielfalt zu erhalten und zu bewahren. Um dies zu erreichen, muss bei Einheimischen und feriengästen Verständnis für die Ansprüche der Natur geweckt werden.
Naturpark Bayerischer Wald e.V.
Hartwig Löfflmann, Dr. Isabelle Auer, Matthias Rohrbacher
Info-Zentrum 3

94227 Zwiesel
Telefon: 09922-802480
Fax: 09922-802481
Ökologisches Zentrum Passau Stelzlhof Passau
Ökologisches Zentrum Passau Stelzlhof
Karl Haberzettl und Erich Wurstbauer
Stelzlhof 1
94034 Passau
Telefon: 0851 9669366
Fax: 0851 9669362
Stadt Landshut Untere Naturschutzbehörde Landshut
Stadt Landshut Untere Naturschutzbehörde
Naturkundliche Führungen im Naturschutzgebiet "Ehemaliger Standortübungsplatz Landshut mit Isarleite", im FFH-Gebiet "Leiten der unteren Isar" mit der Gebietsbetreuer Philipp Herrmann sowie in anderen naturschutzfachlich bedeutenden Bereichen der Stadt. Gestaltung von Unterrichtseinheiten an örtlichen Schulen. Ständige Besucherinformation im Naturschutzgebiet "Ehemaliger Standortübungsplatz Landshut mit Isarleite" durch fest installierte zum Teil interaktive Informationseinrichtungen und Tafeln.
Stadt Landshut Untere Naturschutzbehörde
Hans Ritthaler und Philipp Herrmann
Luitpoldstraße 29 A
84034 Landshut
Telefon: 087188-1421 o. 1467
Fax: 0871881432
Tourist-Info Lallinger Winkel Lalling
Obstanbau- Naturpark- staatl. anerkanntes Erholungsgebiet mit Deutschlands einzigem Feng Shui Kurpark, Streuobsterlebnisgarten, Aromawerkstatt, Kräuterpädagogin ...
Tourist-Info Lallinger Winkel
Christina Fuchs
Hauptstrasse 17
94551 Lalling
Telefon: 09904-374
Fax: 09904-7279
Umweltbildungsschiff Takatuka, Bund Naturschutz-Kreisgruppe Deggendorf Deggendorf
Der Bund Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Deggendorf, bietet Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, die frei fließende Donau hautnah und mit allen Sinnen zu entdecken und erforschen. Von Deggendorf aus startet das Umweltbildungsschiff TAKATUKA zur Fischerdorfer Donauinsel. Unter Anleitung erfahrener Umweltpädagogen setzen sich dort die Kinder in kleinen Gruppen spielerisch mit den Themen Wasser, Flussökologie und Aue auseinander. Um der Abenteuerlust der Kinder Rechnung zu tragen, ist das umweltpädagogische Programm als „Ausbildung zum Donaupiraten“ verpackt. Start- und Ziel der TAKATUKA-Exkursionen ist an der Anlegestelle Ruderhaus, Edlmairstr. 14, 94469 Deggendorf (siehe Koordinaten) Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei der Bund-Naturschutz-Geschäftsstelle Deggendorf unter Tel. 0991-32555.
Umweltbildungsschiff Takatuka, Bund Naturschutz-Kreisgruppe Deggendorf
Irene Weinberger-Dalhof
Amanstr. 21
94469 Deggendorf
Telefon: 0991-32555 Fax:
Fax: 0991-342214
Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden Wiesenfelden
Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden
Eingebettet in urwüchsiger Landschaft mit naturbelassenen Teichen am Rande des Vorderen Bayerischen Waldes liegt das Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden. Ein rund 5 Hektar großes Wildnisgelände mit alten Baumgestalten, kleinen Weihern und einem Bachlauf in unmittelbarer Nähe des niederbayerischen Landschlosses hat sich in idealer Weise als Lernort für naturpädagogische Erlebnisangebote bewährt. Diese "wilde Insel" hat eine Reihe von Attraktionen zu bieten wie Luchs- und Wildkatzengehege, eine Arche aus Holz, ein Baumhaus, Baum-Rate-Pfähle, ein Indianertipi, ein Lagerfeuerplatz, ein Blockhaus und eine Biberspielburg. Für meditative Angebote ist das Steinlabyrinth im Schlossgarten mit duftenden Wildkräutern bestens geeignet. Außerdem bieten zwei großräumige Naturschutzgebiete "Weiherlandschaft bei Wiesenfelden" und "Brandmoos" unerschöpfliche Erfahrungswelten. Im Umweltzentrum selbst befinden sich angenehme Seminar- und Aufenthaltsräume sowie ein kleines naturkundliches Museum zu den Themen "Lebensraum Weiher" und "Kleiner Bruder Biber".
Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden
Beate Seitz-Weinzierl
Straubinger Straße 5
94344 Wiesenfelden
Telefon: (09966) 1270
Fax: (09966) 9020059
WaldZeit e.V. Spiegelau
WaldZeit bietet mehrtägige Reisen und Workshops in die Wildnis der Nationalparke Bayerischer Wald und Böhmerwald. Unsere Zielgruppen sind Familien, die gemeinsam mit allen Sinnen Natur erleben und dabei viel Spaß haben möchten, Wanderer, die sich abseits ausgetretener Pfade bewegen und Menschen, die sich kreativ mit der Natur auseinandersetzen möchten.
WaldZeit e.V.
Antje Laux unf Petra Jehl
Reuteckerstr. 21b
94518 Spiegelau
Telefon: 0 85 53 - 92 06 52
Fax: 0 85 53 - 92 06 52